Polizeiregelwerk

  • Polizei Regelwerk




    §1 Verhalten der Polizei



    1.0 Ein Polizist hat die Pflicht sich ordnungsgemäß zu Verhalten. Er hat die Serverregeln zu achten und zu Ehren und umzusetzen.



    1.1 Ein Polizist hat sich vor dem Beginn seines Dienstes in der Leitstelle einzufinden und sich anzumelden.


    1.2 Ein Polizist im Dienst hat sich als solcher erkenntlich zu zeigen.

    • Uniform
    • Dienstausweis

    1.3 Ein Polizist im Dienst hat sich jederzeit freundlich zu verhalten. Ausnahmen sind der Situation angepasst.

    Leitsatz ist : “ Freundlich aber Bestimmend !”


    1.4 Ein Polizist hat immer auf das RP eines anderen einzugehen.




    §2 Sondereinheiten der Polizei



    1.0 In der Polzei gibt es folgende Sondereinheiten

    • SEK “ Sonder Einsatz Kommando “
    • Zoll
    • GSG 9 “Grenz Schutz Gruppe 9 “


    1.1 GSG 9

    Das GSG 9 ist in folgenden Bereichen zuständig

    • Geiselnahme
    • Banküberfälle
    • Schwerer Schusswaffenwechsel zwischen der Polizei und Zivilkräften
    • Verhaftung / Inhaftierung von Mafia und Rebellen Mitgliedern


    1.2 Zoll

    Der Zoll ist in folgenden Bereichen zuständig

    • Grenzkontrollen
    • Checkpoint Kontrollen
    • Drogenschmuggel


    1.3 SEK

    Die SEK ist in folgenden Bereichen zuständig

    • Drogenkrieg
    • Razzias


    1.4 Die Sondereinheiten werden dem normalen Polizeidienst eingeteilt solange keine Einsätze vorhanden sind.


    1.5 Mitglieder einer Sondereinheit sind im normalen Polizeidienst ihrem jeweiligen Dienstgrad entsprechend nur weisungsbefugt.


    1.6 Mitglieder einer Sondereinheit sind im Einsatz normalen Polizisten unabhängig ihres Dienstgrades weisungsbefugt.


    1.7 Im Einsatz dürfen Sondereinheiten gepanzerte und bewaffnete Fahrzeuge nutzen. Diese dienen ausschließlich der Erfüllung des Auftrages. Bewaffnete Fahrzeuge dürfen nicht auf Menschen zielen sondern dienen ausschließlich des Entreifung anderer Fahrzeuge.

    Ausnahmen mit dem Beschuss auf Menschen liegt nur dann vor wenn dafür Leben gerettet werden können und muss genehmigt werden von der Leitstelle.



    §3 Schusswaffengebrauch



    1.0 Der Gebrauch des Tazers ist jederzeit und überall erlaubt wenn die Situation es erfordert .

    Das gilt auch für die Situationen wenn der Polizist eine Person anspricht und diese bleibt nicht wärend des RP´s ruhig stehen sondern zappelt hin und her.

    Begründung :” Der Tazer ist keine Tödliche Waffe und kein Mensch kann dadurch Schaden nehmen. “

    Der Tazer ist kein Trolling Spielzeug


    1.1 Der Gebrauch der scharfen Schusswaffe ist legitim wenn das eigene Leben oder das eines Kameraden in Gefahr ist. Genauso darf die scharfe Schusswaffe eingesetzt werden um Zivilisten zu schützen vor Gefahren.


    1.2 Der Polizist legt nie seine Waffe auf den Boden oder gibt diese einem Zivilisten / Rebellen. Bei Aufforderung wird diese in den Rucksack oder Fahrzeug gelegt.

    Dass selbe gilt auch für Ausrüstung des Polizisten

    • Kopfbedeckung
    • Weste
    • Uniform
    • Magazine


    §4 Ausrüstung der Polizei



    1.0 Fahrzeuge der Polizei sind ordentlich zu behandeln. Stets darauf achten dass diese nicht geklaut werden.


    1.1 Fahrzeuge der Polizei werden ordentlich eingeparkt und nicht von einem Polizeibeamten beschlagnahmt. Dafür ADAC rufen.


    1.2 Reperaturen am Fahrzeug dürfen selber vorgenommen werden. Wenn die Situation es zulässt um das RP auf dem Server zu fördern wird der ADAC trotzdem gerufen.


    1.3 Persönliche Ausrüstung wird ebenfalls ordentlich Behandelt , nicht verkauft oder damit verhandelt.


    1.4 Polizeiliche Sperren oder Bauten müssen nach dem Einsatz wieder weggeräumt werden. Nagelbänder die Später Schaden verursachen führen diziplinare Maßnahmen nach sich .


    1.5 Die Polizeifahrzeuge sind keine Rammböcke !


    1.6 Der Ausrüstungsshop des Notarztes ist nur im Notfall zu benutzen. Die Nachtsichgeräte vom Notarzt dürfen nicht gekauft werden ! Benutzung des Shops nur für Essen und Trinken !



    §5 Banküberfälle und Geiselnahmen etc.



    1.0 Banküberfälle dürfen ab 8 Polizisten durchgeführt werden.


    1.1 Geiseln dürfen erst ab 10 Polizisten durchgeführt werden.


    1.2 Angriffe auf das Polizei HQ dürfen ab 12 Polizisten durchgeführt werden.


    1.3 Sprengstoff Drohungen dürfen erst ab 10 Polizisten durchgeführt werden.


    1.4 Tankstellen ausrauben dürfen erst ab 5 Polizisten durchgeführt werden.


    1.5 Razzias dürfen erst ab 8 Polizisten durchgeführt werden und müssen 15min vorher angekündigt werden mit folgendem Satz:” Achtung Achtung die Polizei führt bald Razzias durch , folgen Sie den Anweisungen der Polizei und verhalten Sie sich kooperativ!”

    Es wird nicht angekündigt Wo , Wann und Wie viele Polizisten die Razzia machen.



    §6 Drogenverarbeiter und Felder



    1.0 Die Polizei darf nicht an Drogenfeldern auf Sammler warten “ Campen “


    1.1 Die Polizei darf Drogenverarbeiter patrouillieren max. 10min dort warten.


    1.2 Die Polizei darf Drogenhändler verhören um Informationen zu erlangen.

    Die Aussage des Drogendealers ist bindend und 100% richtig. Die Ausrede stimmt nicht oder falsche Informationen wird nicht abgekauft.


    1.3 Die Polizei darf beim Drogendealer max. 20min warten.



    §7 Öffentliches Tragen von Waffen und Rebellenkleidung



    1.0 Das öffentliche tragen von Waffen für Zivilisten in Safezonen ist verboten. Zivilisten sind aufgefordert ihre Waffen im Rucksack oder im Fahrzeug zu verstauen. Sollte ein Zivilist trotzdem aufgefunden werden mit Waffe wird diese sofort beschlagnahmt.


    1.1 Das tragen von Rebellenkleidung / Mafiakleidung in Safezonen / Städten ist ebenfalls verboten. Damit drückt der Zivilist / Rebelle / Mafiosie seine Zugehörigkeit zu der Verbrecherfraktion aus. Ausreden wie Jagdanzug oder ähnliches wird nicht geduldet. Es gibt keine Trageerlaubnis oder Genehmigung dafür in Städten. Außerhalb der Safezone bzw Stadt gilt diese Regel nicht für die Kleidung. Waffen je nach Legal oder Illegal.


    1.2 Ein Zivilist darf eine Legale Waffe mit Waffenschein führen.


    1.3 Das Gesicht darf nicht verborgen werden.


    §7.1 Öffentliches Tragen von Waffen und Ausrüstung Sonderregelung für ION



    1.0 Die ION Mitarbeiter dürfen bei einem Sicherungsauftrag Waffen und Ausrüstung tragen.


    1.1 Die ION muss jeden Auftrag vorher bei der Polizei Leitstelle anmelden. Schriftlich wie mündlich. Folgende Informationen müssen Sie der Polizei mitteilen:

    - Anzahl der ION Mitglieder bei diesem Auftrag : Name und Aufgabe pro Person

    - Waffen und Fahrzeuge

    - Auftraggeber


    1.2 Sollte sich herausstellen das die o.g. Angaben falsch sind oder mehr Waffen oder Personal daran teilnehmen wird der Schutzauftrag sofort beendet. Alle Waffen beschlagnahmt und ein Bußgeld von 1.5 Millionen ausgestellt !


    1.3 Bei vermehrten Verstößen der ION wird die ION nicht mehr unterstützt von der Polizei.


    1.4 Kein Mitglied der ION darf der Mafia , Rebellen oder der Diebesgilde angehören.


    1.5 Mitglieder ION haben den Anweisungen der Polizei folge zu leisten.


    1.6 Mitglieder der ION haben bei einem Todesfall durch Schusswaffen dieses SOFORT zu melden. Bei späteren Kontrollen der Fahndungsliste wird die Ausrede ich war im ION Dienst nicht geltend gemacht. DIe Fahndungsliste ist sauber zu halten bei der ION.


    1.7 Die ION ist keine Staatsgewalt und nicht wie die Polizei weisungsbefugt. Festgenommene Personen sind sofort der Polizei zu übergeben !


    §8 Personenkontrollen und Verkehrskontrollen



    1.0 Die Polizei kann jede Person kontrollieren wann und wo Sie es möchte. Jeder Zivilist hat sich Auszuweisen und die Kontrolle über sich ergehen zu lassen.


    1.1 Fahrzeugkontrollen oder Checkpoint Kontrollen müssen von der Leitstelle genehmigt worden sein.

    Bei verdächtigen Fahrzeugen darf immer ohne Genehmigung eine Kontrolle durchgeführt werden !


    1.2 Der Zoll darf ohne Genehmigung der Leitstelle Fahrzeuge durchsuchen !


    §9 New Life Regel für die Polizei



    1.0 Sollte der Polizist in einem Feuergefecht sterben muss er sich für 20min aus dem Kampfgeschehen raushalten und darf erst dann wieder mit eingreifen. Die Strecke zum Einsatzort darf nicht in den 20min Wartezeit zurückgelegt werden !


    1.1 Sollte der Polizist durch RDM , VDM oder anderweitige Regelbrüche sterben , meldet sich der Polizist sofort im Support und meldet dieses. Er darf seinen Dienst auch sofort wieder aufnehmen ohne Einschränkungen.




    änderung jederzeit durch die Projektleitung möglich


    Mit Freundlichen Grüßen

    Marcel Berg

    Projektleiter New-Altis2.0 Gamerindustrie